top of page
Suche
  • Amps&More

Sound City Concord

Diese Amps haben zwar zwei Trimmpotis zum Einstellen der Biasspannung, aber selbst mit NOS EL34 bekommt man den Ruhestrom kaum unter 50mA bei einer Anodenspannung von 440V, da ist man bei fast 90% der maximalen Leistung. Für einen fixed biased PP-Amp wird allerdings 70% empfohlen, wenn man nicht allzu oft Endpentoden tauschen möchte. EL34 aus aktueller Produktion laufen bei der gleichen Biasspannung meist noch heißer und lassen sich in diesem Amp gar nicht mehr vernünftig einstellen.

Mit der Installation eines Spannungsdopplers im Biaszweig, damit einem erweiterten Spannungsregelbereich von -58V bis -35V, lässt sich der Röhrentausch samt Biasanpassung nun unproblematisch durchführen, oder man kann auch Mal andere Röhren wie 6L6GC oder 5881 versuchen.

Der Amp klingt übrigens super mit seinen Partridge Trafos und den 2 von Fane gebauten 12" Sound City Speakern.


13 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page